powered by Personello Fotogeschenke Fotogeschenke

Bastelanleitung
FotoCollagen mit Hilfe von Software erstellen

FotoCollagen erstellen

Besonders einfach ist das Gestalten einer Fotocollage mit spezieller Software für den heimischen PC.

Eine größere Auswahl dieser Programme finden Sie zum Download im Internet. Wenn Sie eine Suchmaschine benutzen, finden Sie neben so genannter Freeware (kostenlosen Programmen), auch günstige Bearbeitungsprogramme, die Sie jedoch auch erst einmal kostenlos testen können (so genannte Shareware).

Um Ihnen die Arbeitsweise mit einem solchen Programm besser verständlich zu machen, erklären wir Ihnen anhand einer ganz konkreten Anwendung beispielhaft, wie Sie Mausklick für Mausklick zu Ihrer individuellen Fotocollage kommen.Die fertige Collage können Sie dann auf eine Vielzahl von Fotogeschenken drucken lassen oder selbst weiterverwenden.

Anleitung

Für diese Anleitung wurde als Beispielprogramm "ACDSee Foto-Editor"; verwendet. Natürlich können Sie sich auch andere Bildbearbeitungsprogramme verwenden.

Wie soll die Collage aussehen? Definition des Arbeitsbereichs

Definition des Arbeitsbereichs
  1. 1Öffnen Sie das Programm. Per Klick auf den Menüpunkt "Neu" (in der Navigationsleiste unter "Datei" oder Doppelklick auf "Neu" gleich im darunterliegenden Fenster legen Sie Ihr neues Projekt an.
  2. 2Als Erstes öffnet sich ein Dialogfeld mit dem Namen "Arbeitsbereich". Hier können Sie 1. die Hintergrundfarbe per Auswahlbox festlegen und 2. die Größe bzw. das Format Ihres Projektes. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen unterschiedlichen vordefinierten Größen, die perfekt an bestimmte Ausgabemedien, wie den Desktop Ihres PCs, Email, Ausdruck per Drucker, etc. angepasst sind. Alternativ können Sie die Größe auch völlig individuell festlegen.
  3. 3Für die Scrapbook-Seite (Sammelalbum erstellen) haben wir uns für die benutzerdefinierte Größe 8 Zoll Breite und 10 Zoll Höhe entschieden. Wählen Sie bitte immer die Auflösung 300 Pixel/Zoll aus, weil diese für direkte Ausdrucke mit dem Drucker die beste Qualität ergibt.

Erstellen des Hintergrunds

Gestalten des Hintergrunds
  1. 1Nachdem Sie mit "OK" bestätigt haben können Sie damit fortfahren den Hintergrund zu gestalten. Dafür eignen sich Motive mit eher einheitlichen Strukturen. Das können Aufnahmen vom Himmel, dem Meer, Bäumen, einer Wiese oder auch eingescannte Stoffmuster, Tapetenreste, selbstgemalte Bilder etc. sein.
  2. 2Per Doppelklick auf den Menüpunkt "Bilder hinzufügen" können Sie direkt aus Windows mit der Maus Bilder in den Arbeitsbereich hineinziehen. Wählen Sie das gewünschte Bild (oder die gewünschten Bilder) aus und Klicken Sie auf "Hinzufügen". Das Bild erscheint dann im unteren Feld und Sie übernehmen es mit Klick auf "OK" direkt in den ACDSee Foto-Editor. Von dort aus können Sie es per Mausklick einfach in den Arbeitsbereich ziehen.
  3. 3Im Arbeitsbereich können Sie es beliebig vergrößern bzw. verkleinern. Sie können dabei ruhig über den so genannten Druckbereich hinaus gehen, denn alles was außerhalb dieses Bereichs liegt wird ohnehin nicht ausgedruckt und ist deshalb grau schattiert hinterlegt.
  4. 4Im nächsten Schritt sollten Sie Ihrem Hintergrundbild eine leicht verschwommene Optik geben. Dazu klicken Sie in der Menüleiste "Anpassungen", die Unterpunkte "Weichzeichnung" und dann "Gauß Weichzeichnung" aus. Achten Sie vorher darauf, dass Sie das Bild auch ausgewählt bzw. markiert haben. Sobald sich das Bearbeitungsfenster "Gauß Weichzeichnung" öffnet, bekommen Sie verschiedenen Varianten angeboten, zwischen denen Sie wählen können.
  5. 5Nachdem Sie Ihre Wahl bestätigt haben, klicken Sie auf das Hintergrundbild und dann auf den kleinen Pfeil um die "Objektpalette" zu öffnen. Erneut wählen Sie das Hintergrundbild aus und geben 30% in das Dialogfeld "Opazität" ein. Bei 100% Opazität erzielen Sie eine 100-prozentige Undurchsichtigkeit des Bildes. Folgerichtig ist bei einem Opazitätswert von 30% das Hintergrundbild 70% durchsichtig bzw. transparent.

Laden und Platzieren der Bilder

Laden und Platzieren der Bilder
  1. 1Jetzt können Sie damit beginnen etwa 4-5 Bilder auf die Seite zu laden. Am einfachsten funktioniert das über den Funktionsbefehl "Platzieren". Diesen Befehl öffnen Sie über den Menüpunkt Datei. Danach wählen Sie das Bild aus, dass Sie platzieren möchten, bestätigen den Button "Platzieren" und ziehen dann auf der Hintergrundseite in der gewünschten Größe und auf dem gewünschten Platz ein Rechteck auf.
  2. 2Das Bild erscheint nun genau in der gewählten Größe und Position des Rechtecks. Auf diese Art und Weise verfahren Sie mit allen Bildern, die Sie auf Ihrer Scrapbookseite positionieren möchten. Tipp: Lassen Sie in der Mitte oder an anderer gewünschter Stelle Platz für Ihren Text

Text einfügen

Text einfügen
  1. 1In der Hauptwerkzeugleiste klicken Sie bitte auf das Textwerkzeug (Button mit dem Buchstaben T). Nun können Sie in der Text-Eigenschaftsleiste die Schriftart und -größe einstellen. Klicken Sie mit der Maus auf die Stelle der Seite, an der Sie den Text beginnen möchten.
  2. 2Wollen Sie Ihren Text farblich verändern, dann wählen Sie in der Handwerkszeugleiste im Abschnitte Farben den so genannten Text-Farbpicker aus (3. Symbol von links). Über den Text-Farbpicker öffnet sich das Dialogfeld Farben. Hier können Sie die gewünschte Farbe für Ihren Text auswählen.
  3. 3Im nächsten Schritt können Sie den Text an einen vorgegebenen Pfad anpassen. Dazu klicken Sie das Auswahlwerkzeug (Pfeil ganz links in der Handwerksleiste) und wählen damit Ihren Text aus. In der Text-Eigenschaftsleiste klicken Sie auf den Button "Pfad". Hier finden Sie eine große Auswahl an Pfaden. Wählen Sie den gewünschten aus. Klicken Sie auf OK. Der Text folgt nun quasi den Konturen der Fotos. An den quadratischen "Anfassern" können Sie nun solange ziehen, bis der Text die gewünschte Größe und Position besitzt.

Selbst gemalte Verzierungen

Selbst gemalte Verzierungen
  1. 1Jetzt können Sie zum Beispiel noch eine hübsche Verzierung auf Ihrer Seite platzieren, die an eine Kinderzeichnung erinnert. Dazu wählen Sie in der Hauptwerkzeugleiste im Abschnitt "Erstellen"; den Markierungsstift aus. Es öffnet sich die Eigenschaftsliste für den Markierungsstift.
  2. 2Wählen Sie im Farbpicker zuerst die gewünschte Farbe aus. Anschließend wählen Sie in der Eigenschaftsleiste des Markierungsstiftes die gewünschte Pinselgröße aus, mit der Sie zeichnen möchten. Nun können Sie loslegen und zum Beispiel ein kleines Gänseblümchen malen. Tipp: Mit der Tastenkombination Strg + Z können Sie Malfehler schnell wieder Schritt für Schritt rückgängig machen.

Fotocollagen basteln

Wenn Sie gerne werkeln, schnippeln und kleben, können Sie auch eine Fotocollage selbst basteln. Anleitungen und Varianten finden Sie natürlich bei uns.

 

Lass' uns Freunde sein


Verbinde dich mit uns und verpass' so nie mehr Rabattgutscheine, Gewinnspiele und andere Personello-News.

Du findest uns bei

Facebook Instagram Pinterest Twitter X